Ein Tag in Paris: ein kurzer Abstecher in die Lichterstadt

Veröffentlicht am 

Ein Tag in Paris: ein kurzer Abstecher in die Lichterstadt

Sie haben einen Tag in Paris? Flanieren Sie durch das Marais-Viertel, entdecken Sie die Geheimnisse der Opéra Garnier und schlendern Sie entlang des Seine-Ufers bis zur Französischen Nationalbibliothek.

Ein Tag in Paris: ein kurzer Abstecher in die Lichterstadt

Spaziergang durch das Marais-Viertel

Paris wird langsam wach und Sie haben einen Tag für die Besichtigung, bevor Sie weiterfliegen. Das charmante Marais-Viertel eignet sich für einen sanften Start. Genießen Sie das zugleich historische als auch angesagte Ambiente. Der Duft von heißem Kaffee zieht Sie in das Pick Clops, ein geselliges Bistro im Vintage-Stil der 50er-Jahre. Gönnen Sie sich ein köstliches Frühstück mit knusprigem Feingebäck inmitten von Neonbeleuchtung, Konzertplakaten und Formica-Tischen.

Zwischen der Rue des Rosiers und der Rue des Francs Bourgeois werden die hübschen Schaufenster der französischen Prêt-à-porter-Marken IKKS, L.D.B. und Bensimon Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Legen Sie in der Polka Galerie einen kulturellen Zwischenstopp ein. Dieser Ort ist der Fotoreportage gewidmet und honoriert die Arbeit bedeutender Fotografen mit kritischem Blick wie Sebastiāo Salgado oder Marc Riboud. Nehmen Sie sich als Andenken an diese Galerie und die ausgestellten Werke ein Exemplar des Polka Magazins mit.

Auf der Place des Vosges können Sie die harmonischen Fassaden dieses architektonischen Meisterwerks bestaunen. Flanieren Sie unter den historischen Arkaden entlang, bevor Sie sich auf den Bänken oder Rasenflächen des Square Louis XIII im Herzstück des Platzes neben der Pariser Bevölkerung eine Pause gönnen. Auf Ihrem Spaziergang werden Sie das Hôtel de Sully, das nach dem Minister von König Heinrich IV. benannt wurde, sowie das Haus von Victor Hugo, in dem sich heute ein Museum über den Schriftsteller befindet, entdecken. Ein paar Straßen weiter wird ein wundervolles denkmalgeschütztes Gebäude aus dem 17. Jahrhundert Ihrer Leidenschaft für moderne Kunst gerecht werden. Das Picasso-Museum lässt in den großen, hellen Räumen die verschiedenen Perioden des spanischen Künstlers Revue passieren. Die Vielfalt der ausgestellten Werke wird Sie beeindrucken.

Le Pick Clops
16 rue Vieille du Temple
75004 Paris
Frankreich
+33 (0)1 40 29 02 18
www.facebook.com/pages/category/Bar/Pick-Clops-83342789344/

Polka Galerie
Cour de Venise
12 rue Saint-Gilles
75003 Paris
Frankreich
+33 (0)1 76 21 41 30
www.polkagalerie.com/en/home.htm

Nationales Picasso-Museum Paris (Musée National Picasso-Paris)
55 rue de Thorigny
75003 Paris
Frankreich
+33 (0)1 85 56 00 36
http://www.museepicassoparis.fr/en/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Tag in Paris: ein kurzer Abstecher in die Lichterstadt

Von den Vergoldungen in der Oper bis hin zu japanischer Gastronomie

Laufen Sie bis zur Place de la Bastille und nehmen Sie dann die Metro in Richtung Oper. Sie kommen direkt vor der Opéra Garnier heraus. Dieses Bauwerk im eklektischen Stil beeindruckt mit seiner aufwendig verzierten majestätischen Fassade im Baustil des Zweiten Kaiserreichs. Bei einer geführten Besichtigung betreten Sie die Oper durch die „Rotonde des Abonnés“, in welcher sich die Handschrift des Architekten Charles Garnier mit dekorativen Deckenarabesken vermischt. Ihr Begleiter schildert Ihnen die turbulente Geschichte dieses Palastes, bevor es auf die große Treppe geht, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Schauplatz der Pariser Gesellschaft war. Beeindruckt von der Größe des Schiffs und den Materialien, die für dieses großartige Dekor verwendet wurden, erreichen Sie schließlich das „Grand Foyer“, einen langen, lichtdurchfluteten Raum, der vom Spiegelsaal von Versailles inspiriert wurde. Die hohen Glasfenster öffnen diesen prachtvollen Saal auf die Avenue de l'Opéra und die umliegenden Gebäude im Haussmann-Stil des Stadtviertels.

Die Lust auf ein Mittagessen zieht Sie direkt in Richtung der nahe gelegenen Rue Sainte-Anne. An diesem legendären Ort der japanischen Kultur findet man Sushi-Bars, Einrichtungsboutiquen mit ostasiatischer Kalligraphie und Supermärkte mit einer großen Vielfalt an japanischen Produkten ... Sie entscheiden sich schließlich für ein nettes Ramen-Restaurant, das sich in einer Straße unweit des Palais Royal befindet. Das Kodawari Tsukiji lässt Sie in die pulsierende Atmosphäre des alten Fischmarkts von Tokio eintauchen. Inmitten von Verkaufsständen, auf denen sich perfekt nachgebildete Fische und Krustentiere befinden, serviert Ihnen ein als Fischer verkleideter Kellner eine Sardine Bomb, eine dickflüssige Suppe mit Sardinen aus der Bretagne, geschmortem baskischen Schwein und gegrillter Frühlingszwiebel. Sie werden das Restaurant, das Ihnen ein völliges Eintauchen und eine köstliche kulinarische Erfahrung bietet, rundum zufrieden verlassen.

Geführte Besichtigungen durch die Opéra Garnier
Eingang an der Kreuzung zwischen Rue Scribe und Rue Auber
75009 Paris
Frankreich
+33 (0)8 25 05 44 05
www.operadeparis.fr/en/visits/opera-paris

Kodawari Tsukiji
12 rue de Richelieu
75001 Paris
Frankreich
+33 (0)9 84 30 99 26
www.kodawari-ramen.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Tag in Paris: ein kurzer Abstecher in die Lichterstadt

Lassen Sie sich von der Île de la Cité verzaubern

Die Seine-Ufer laden Sie zu einem Verdauungsspaziergang ein, der Sie in das legendäre Quartier Latin führt. Auf der anderen Seite der Pont-Neuf können Sie auf der Île de la Cité gemütlich durch die zwei Eckpavillons schlendern, die die unauffällige Place Dauphine verbergen. Profitieren Sie von der Stille der darauf befindlichen Grünanlage, um die umstehenden Gebäude voller Charme zu bestaunen. Ein paar Schritte weiter werden Sie ein bisschen Wehmut spüren, wenn Sie vor der Kathedrale Notre-Dame de Paris vorbeigehen, die sich voll und ganz in den Restaurierungsarbeiten befindet. Flanieren Sie durch den Irrgarten an mittelalterlichen Straßen, die von Fachwerkhäusern gesäumt werden. Sie durchqueren eines der schönsten und zeitlosesten Viertel von Paris.

In unmittelbarer Nähe des Quai de Sully wird Sie das wundervolle gläserne und stählerne Gebäude des Instituts der arabischen Welt in Staunen versetzen. Hinter den elektrischen Maschrabiyya-Fenstern, die sich je nach Lichteinstrahlung ein wenig öffnen, befördert Sie diese Kultureinrichtung auf eine Reise in den Orient. Besuchen Sie die Sonderausstellung und erkunden Sie die Bibliothek, bevor Sie mit dem Glasfahrstuhl in die oberste Etage fahren. Auf der Dachterrasse erwartet Sie eine Überraschung: Von hier aus können Sie eine atemberaubende Aussicht über das Zentrum von Paris genießen.

Ihr Stadtspaziergang führt Sie weiter zum Jardin des Plantes. In dieser grünen Oase tanken Sie neben den russischen Lindenbäumen, den böhmischen Olivenbäumen und anderen mehr als hundertjährigen Bäumen ausreichend Sauerstoff. Vor dem Bahnhof Austerlitz erreichen Sie erneut die Seine-Ufer, die in Richtung des Viertels der Französischen Nationalbibliothek verlaufen, dem neuen Zentrum für Kunst und Kreation im Pariser Osten. Auf Ihrem Weg dahin wird Sie die hochmoderne und grüne Architektur der Stadt der Mode und des Designs beeindrucken.

Institut der arabischen Welt (Institut du monde arabe)
1 rue des Fossés Saint-Bernard
75005 Paris
Frankreich
../../common/travel-guide/entdeckung-des-orients-im-institut-der-arabischen-welt.htm

Stadt der Mode und des Designs (Cité de la Mode et du Design)
34 quai d'Austerlitz
75013 Paris
Frankreich
+33 (0)1 76 77 25 30
www.citemodedesign.fr/en/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Tag in Paris: ein kurzer Abstecher in die Lichterstadt

Schließen Sie Ihren Spaziergang an der François-Mitterrand-Bibliothek ab

Die vier rechtwinkligen Türme der Französischen Nationalbibliothek, die auch Franois-Mitterrand-Bibliothek genannt wird, ragen vor der Seine empor. Von der Passerelle Simone-de-Beauvoir haben Sie den nötigen Abstand, um dieses legendäre Meisterwerk besser bewundern zu können. Nähern Sie sich dem zentralen Garten, in dem sich ein kleiner Waldkiefernhain befindet. Betreten Sie dann die Innenräume, um die Lesesäle im Untergeschoss und die Globen, die ein Erbe von Ludwig XIV. sind, zu entdecken.

Etwas weiter wird das Masséna-Viertel vom studentischen Trubel belebt. Das moderne Städtebaukonzept stammt von dem französischen Architekten Christian de Portzamparc. Bestaunen Sie die Grands Moulins de Paris, eine ehemalige Mühle, die heute ein Treffpunkt des Campusgeländes der Universität Paris-Diderot ist. Um die Rue Françoise Dolto herum werden mehrere Wandfresken Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. In diesem dynamischen Stadtviertel trifft moderne Architektur auf Street-Art. Seien Sie aufmerksam, um die zahlreichen versteckten Werke in den verschiedenen Ecken der Straßen zu entdecken. Falls Sie ein großer Liebhaber dieses Genres sind, sollten Sie dem Lavo/matik, einer großen Bücherei für urbane Kunst, einen Besuch abstatten. Hier können Sie aufstrebende Kreateure kennenlernen und sich als kleines Souvenir eine Schablone oder einen ausgefalleneren Gegenstand zulegen.

Ein weiterer Zwischenstopp auf Ihrem Spaziergang im Zeichen der Kunst ist die Galerie Itinerrance, die ihre attraktiven Räumlichkeiten inszeniert, um die Besucher in ein Universum von Künstlern von internationalem Ansehen eintauchen zu lassen. Mit ein bisschen Glück werden Sie bei Ihrem Besuch auf eine Retrospektive zu Obey, Pantónio oder Seth – drei von der Galerie ausgestellten talentierten Künstlern – stoßen. Inmitten des Stadtviertels zieht Sie das Lokal EP7 mit seiner spektakulären digitalen Fassade an. Zum Ausklang des Tages beleben die angesagtesten DJ-Sets diese vielfältige Kulturstätte. Machen Sie es sich auf der Terrasse gemütlich und verkosten Sie ein paar Tapas inmitten der Pariser Kundschaft.

Nach einem gut gefüllten Tag geht es für Sie voller Erinnerungen an die Lichterstadt zurück zum Flughafen, wo Ihre neue Destination schon auf Sie wartet.

Französische Nationalbibliothek (Bibliothèque nationale de France)
Site François-Mitterrand
Quai François Mauriac
75706 Paris
Frankreich
+33 (0)1 53 79 59 59
www.bnf.fr/en/francois-mitterrand

Le Lavo//matik
20 boulevard du Général d'Armée Jean Simon
75013 Paris
Frankreich
+33 (0)1 45 83 69 92
www.artsper.com/en/art-galleries/france/1270/le-lavo-matik

Galerie Itinerrance
24 boulevard du Général d'Armée Jean Simon
75013 Paris
Frankreich
+33 (0)1 44 06 45 39
https://itinerrance.fr/

EP7
133 avenue de France
75013 Paris
Frankreich
+33 (0)1 43 45 68 07
https://ep7.paris/