Heimathafen der maritimen Bretagne

Ankern Sie in der stolzen Hafenstadt Brest, um die Bretagne, dieses außergewöhnliche Land am Meer, besser kennenzulernen.

„Hier mischt sich das Abenteuer mit dem Wind des Meeres“: Dieser kurze Satz von Pierre Mac Orlan, dem Verfasser von Hafen im Nebel, der die Cité du Ponant liebte, hat das Jahrhundert überdauert. Von der „roten Stadt“ der Vergangenheit blieben jedoch nach dem verheerenden Zweiten Weltkrieg nur einige wenige Erinnerungen, die man im historischen Viertel Recouvrance mit der Lupe suchen muss: eine hochmütig wirkende Burg über einer der schönsten Reeden Frankreichs, ein paar alte Steine voller Anspielungen, verloren im Strudel einer sich stets an die Gegebenheiten anpassenden, zukunftsgerichteten Stadt mit ihren modernen Brücken, die sich über das Wasser spannen.

Brest, die Charakterstadt, hat nichts Glattes oder übertrieben Braves an sich und pflegt einen Lebensstil, dem Unangepasstheit zumindest nicht fremd ist. Von den alternativen Galerien über im Trend liegende Restaurants bis hin zu den Musikbühnen zieht sich ein roter Faden: Leidenschaft, fast schon Rebellion, entstanden im Schoße dieser Stadt am Ende der Welt, sehr bretonisch und zugleich gewachsen durch die Erzählungen der Seefahrer aus aller Welt. Eng mit dem Meer verbunden. Hier ist alles auf den großen, sich zum Atlantik hin öffnenden Hafen ausgerichtet, wo das Kommen und Gehen der Schiffe Aufbruch verheißt. Man muss sich allerdings eine Weile in der Stadt aufhalten, um ihre so besondere Atmosphäre kennenzulernen, die sicher viel mit der schroffen, wilden und unbezähmbaren Natur der Region Finistère zu tun hat, bevor man seine Fühler darüber hinaus ausstreckt.

Von Brest aus gibt es jede Menge schöne Ausflugsziele. Richtung Norden ziehen sich die steilen Felsen in Richtung Perros-Guirec, dorthin, wo sich die Küste majestätisch rosa färbt. Weiter südlich wird sie langsam sanfter, ohne dass dies ihrer Schönheit Abbruch tun würde, und macht dem weißen, vom azurblauen Golf von Morbihan, der Halbinsel Quiberon oder den zauberhaften und entrückenden Glénan-Inseln durchschnittenen Sand Platz. Ihrer Lust, einmal etwas Anderes zu sehen und vielleicht auf‘s Wasser zu gehen, kommen unzählige Inseln entgegen, die sich wie Perlen aneinander reihen: die Sept Îles, Belle-Île-en-Mer, Groix… Zwischendurch bieten Ihnen die bretonischen Hafenstädte wie Lorient oder Vannes und Badeorte wie Carnac oder Concarneau jodhaltige Luft und tausend regionale Spezialitäten – Buchweizen, Cidre, Hummer oder Austern – zubereitet von großen, kreativen Küchenmeistern.

Click here to add or remove this item from your selection.
erkundung

Von Lorient bis zur Halbinsel Rhuys: Die Süd-Bretagne

Click here to add or remove this item from your selection.
ausgefallen

Übernachten in einem alten Steinbruch

Diashow

Unser Fotoalbum zu Brest und der Region

Click here to add or remove this item from your selection.
ausgefallen

Sonnenuntergang am Leuchtturm von Eckmühl

Click here to add or remove this item from your selection.
erkundung

Ploumanac'h, geformt von Wind und Meer

Click here to add or remove this item from your selection.
sport und wellness

Paddle Yoga mit einer ehemaligen Surfmeisterin

Click here to add or remove this item from your selection.
museum

Océanopolis, ein in Europa einzigartiges Meeresmuseum

Click here to add or remove this item from your selection.
museum

Museum Pont-Aven, auf den Spuren von Gauguin

Click here to add or remove this item from your selection.
shopping

Moba, das ultrapersönliche Designgeschäft

Click here to add or remove this item from your selection.
thalasso

Miramar Crouesty, eine Ode an das Wohlbefinden

Click here to add or remove this item from your selection.
meeresfrÜchte

Meeresgenuss bei Familie Madec

Click here to add or remove this item from your selection.
im trend

MeatCouture, Delikatessen der Spitzenklasse

Diese Reiseziele
könnten Ihnen auch gefallen

Ab :