Martinique – die Bezaubernde

Auf Martinique gibt es blauen Himmel, Sonne und Meer... und noch so viele andere Dinge. Auf der „Postkarteninsel“ Martinique lassen sich ungeahnte Schätze entdecken...

Die bekanntesten Orte der Insel, die bei Touristen besonders beliebt sind, befinden sich hauptsächlich im Süden. Es lohnt sich aber auch, ein wenig weiter in den Norden zu fahren, zur Baie du François. Dort findet man helle Sandbänke und umliegende Inseln, die „Fonds Blancs“, wie man sie hier nennt. Bis zur Taille im Wasser lässt sich, kaum aus dem Boot, ganz entspannt ein frisch gemixter Planter's Punch schlürfen. Laut Legende ist hier die „Baignoire de Joséphine“ (Joséphines Badewanne), zur Erinnerung an die Tochter des Landes Joséphine de Beauharnais, geborene Tascher de La Pagerie, zukünftige Kaiserin der Franzosen, auch wenn nie bewiesen werden konnte, dass sie jemals dort gebadet hat... Aber nicht so wichtig, hier liebt man schöne Geschichten.

Und bei den Spaziergängen und Ausflügen kann man auf viele weitere treffen. Manchmal reicht es schon, in einer Ortschaft haltzumachen und mit Menschen zu plaudern, die einem zufällig begegnen. Folgen Sie den kleinen, sich windenden Straßen, die Sie zu herrlichen Landschaften führen werden. Durchqueren Sie einen üppigen tropischen Wald, staunen Sie über die Zuckerrohrfelder, deren Dach sich unter der Brise der Passatwinde leicht neigt, besuchen Sie eines der letzten Herrenhäuser, Erbe vergangener Jahrhunderte.

Den engen Gassen von Fort-de-France folgend lassen sich einige alte Bauwerke mit beeindruckender Architektur entdecken: die Bibliothèque Schœlcher mit ihrer bunten Fassade, die Kathedrale Saint-Louis, das alte Rathaus. Schauen Sie unbedingt in der Markthalle mit ihrem bunten Angebot aus Mangos, Sternfrüchten und Zimtäpfeln vorbei. Für die Abenteuerlustigeren unter Ihnen ist die Wanderung auf den Berg Pelée, der die Küstenstadt Saint-Pierre mit seinen 1397 Metern überragt, ein Muss. Heute ist dieser Vulkan nicht mehr aktiv, am 8. Mai 1902 hat ein Ausbruch die Stadt jedoch vollkommen zerstört, sie sogar von der Landkarte verschwinden lassen. Wiederaufgebaut zeigt sie sich heute ganz lebendig.

Auf Martinique ist das Lächeln der Menschen überall. Ausgeschlossen, der Nostalgie zu erliegen, auch wenn die Schriften von Aimé Césaire, Édouard Glissant oder Patrick Chamoiseau, die bekanntesten Schriftsteller Martiniques, oft von einer gewissen Melancholie geprägt sind, zurückzuführen auf eine koloniale Vergangenheit, die ihre Spuren hinterlassen hat. Im Schatten eines Mangobaums oder auf der Terrasse Ihres Hotels, mit einem Glas Rum in der Hand, können Sie sich ganz diesen Texten hingeben.

Click here to add or remove this item from your selection.
traditionell

The Yellow – wirklich ganz gelb

Click here to add or remove this item from your selection.
außergewöhnlich

Spaziergang in Saint-Pierre – Erinnerungen an den Vulkanausbruch

Diashow

Unser Fotoalbum zu Fort-de-france und der Region

Click here to add or remove this item from your selection.
erkundungstour

Spaziergang in Fort-de-France – wo Ihre Schritte Sie hinführen

Click here to add or remove this item from your selection.
wellness und sport

Les Salines – ein Postkartenstrand

Click here to add or remove this item from your selection.
strandrestaurant

Le Lili's Beach Bar – am Strand

Click here to add or remove this item from your selection.
strandrestaurant

Le Kano – wie im Liegestuhl direkt am Meer

Click here to add or remove this item from your selection.
bar fast food

Le Green Imperial – König der Cocktails

Click here to add or remove this item from your selection.
gute idee ausgefallen

Le Domaine de Robinson

Click here to add or remove this item from your selection.
gastronomie

Le Campêche und Le Belem – Gerichte für Feinschmecker

Click here to add or remove this item from your selection.
traditionell

Le Babaorum – Geselligkeit und gute Stimmung

Click here to add or remove this item from your selection.
charme eleganz

La Suite Villa – Zimmer mit Namen von Süßigkeiten

Diese Reiseziele
könnten Ihnen auch gefallen

Ab :