Die Stadt, die wie eine Süßigkeit im Munde zergeht.

Die Milde von Nizza ist beim letzten Atemzug des Abends zu verspüren, auf den Hügeln des Schlosses oder dem Mont Boron, im Vorübergehen an den Fassaden in Zitrusfruchtfarben in der Altstadt oder auch in den bunten Einkaufsstraßen...

Der Nizzaer mag seine Stadt nicht nur, er ist in sie verliebt.

Wie könnte man ihr aber auch widerstehen? Nizza bemüht sich sehr, damit Sie die Schönheit wahrnehmen. Nizza ist wie ein Mosaik aus Lichtern und Bewegungen, wo die blaue Brise der Baie des Anges über Platten und Kopfsteinpflaster streicht... Nehmen Sie einfach nur das Hafenviertel, wo die Fischerboote in Pastellfarben Sie zum Singen bringen, wenn Sie sie bei ihren Spitznamen rufen. Nehmen Sie den Schatten wahr, den das stumme Volk der Zitronen- und Orangenbäume mit seinen Früchten parfümiert.

Nizza ist fast wie eine immense Villa, die sich an den freien Himmel schmiegt. Alle Bewohner von Nizza werden Ihnen dasselbe sagen: Hier muss man ausgehen, um zu leben. Denn draußen findet das wahre Leben statt, beim Spaziergang über der Allee der Prom', aufgrund ihrer Helligkeit und Transparenz. In dieser Stadt herrscht eine Lebenskunst vor, die die Melancholie der Existenz besänftigt. Die Zeit scheint hier dichter und reicher zu sein als anderswo, genau wie das Licht, das man beinahe mit beiden Händen greifen kann, so reichhaltig wird es verströmt. Nizza ist das emotionale Vaterland der großen Heliotropen!

Es stimmt, dass das Herz der Stadt zwischen Meer und Bergen pendelt, zwischen dem Schnee der Skipisten und den glühenden Kiesstränden. Aber hier ist die „Cultura Terra“, wie Ihnen die Gemüsegärtner vom Cours Saleya – die so braungebrannt und gesprächig sind, dass Sie meinen, sie kämen von einer Odyssee oder einem Kreuzzug zurück – auf Nissard sagen werden, dem einheimischen Dialekt.

Geschichten und Anekdoten werden Sie zu Hauf mit nach Hause bringen... ebenso wie sonnenverwöhntes Gemüse und Strelitzien-Sträuße. Hier zum Beispiel: Woher kommt es, dass Nizza so viel Puste hat? „Von ihren vielen grünen Lungen“, sagt eine Passantin und flüstert sich selbst zu: „und vom Meer, vom Meer“! Und welche Farben hat sie? „Die Wiege der Sonne ist olivgrün, aber ihre Rente türkisfarben“, schlägt ein andere vor und fügt hinzu „wie eine Lagune“.

Click here to add or remove this item from your selection.
strandrestaurant

Wie auf einer Insel im Strandrestaurant Castel

Click here to add or remove this item from your selection.
design

Strahlen und Schatten der Villa Victor Hugo

Diashow

Unser Fotoalbum zu Nizza und der Region

Click here to add or remove this item from your selection.
shopping

Spaziergang über die drei Märkte im Cours Saleya

Click here to add or remove this item from your selection.
sehenswÜrdigkeit

Spaziergang durch die Alleen des Franziskanerklosters von Cimiez

Click here to add or remove this item from your selection.
erkundungstour

Saint-Paul-de-Vence oder wenn die Côte d'Azur ein Dorf wäre

Click here to add or remove this item from your selection.
weinbar

Privilegierte Verkostung mitten in den Weinbergen im Château de Bellet

Click here to add or remove this item from your selection.
erkundungstour

Monaco, zwischen Glamour und Romantik

Click here to add or remove this item from your selection.
boutique hotel design

L'Hôtel Welcome, oder die Sichtweise des Dichters

Click here to add or remove this item from your selection.
gute idee orte charme

L'Hôtel Villa La Tour und seine olivgrünen Fensterläden

Click here to add or remove this item from your selection.
orte mit charme

L'Hôtel La Pérouse, eine Oase, die den Hügel flankiert

Click here to add or remove this item from your selection.
orte mit charme

Le Saint Paul, Ausblick auf die sonnigen Gassen von Saint-Paul-de-Vence

Diese Reiseziele
könnten Ihnen auch gefallen

Ab :